Allgemeine Geschäftsbedingungen

der Firma Tuchfühlung – Rund um Familie

§1 Geltung und Begriffsdefinitionen

(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Dienstleistungen und deren Buchungen zwischen dem Anbieter und einem Kunden in ihrer zum Zeitpunkt der Buchung gültigen Fassung.
(2) Kunde ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB).

§2 Zustandekommen eines Vertrages

(1) Der Vertrag kann per E-Mail, mündlich oder telefonisch zustande kommen. Die AGB sind somit für jede Art des Vertragsabschlusses gültig. Der Kunde erhält eine schriftliche, mündliche oder telefonische Buchungsbestätigung. Mit der Bestätigung des Termins akzeptiert der Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können auch per Unterschrift akzeptiert werden.
(2) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit
Tuchfühlung – Rund um Familie
Helena Heß
Schlossgasse 1
D – 67256 Weisenheim am Sand

zustande.

§3 Vertragsgegenstand

Vertragsgegenstand sind Buchungen von Dienstleistungen aus dem Bereich Stoffwindelberatung (Einzel-/Paarberatungen, Workshops, Kurse, Coachings, Test-/Mietpakete),
Trageberatung (Einzel-/Paarberatungen, Workshops, Kurse, Coachings, Test-/Mietpakete),
Beratung zu nachhaltiger Monatshygiene (Einzel-/Paarberatungen, Workshops, Kurse, Coachings),
Kunst-, Tanz- und Bewegungstherapie (Einzel-/Paar-/ und Gruppensitzungen, Workshops, Kurse, Coachings) sowie
ContaKids-Kurse.
Details des jeweiligen Angebotes regelt die jeweilige Seite des Beratungsangebotes. Die Bedingungen für die Vermietung von Stoffwindeln und Tragetüchern/-hilfen für Test-/Mietpakete werden in einem separaten Nutzungsvertrag festgehalten.

§4 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit

(1) Die angegebenen Preise enthalten gem. § 19 Abs. 1 UStG keine Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer). Für Hausbesuche fallen Anfahrtskosten an. Für den Versand von Test-/Mietpaketen fallen etwaige Versandkosten (versicherter Versand via DHL oder Hermes) zulasten des Kunden an. Es gelten die zum Zeitpunkt der Buchung laut (http://www.tuchfuehlung-pfalz.de) aufgeführten Preise.
(2) Für Einzel-/Paarberatungen ist das Beratungshonorar direkt im Anschluss an die Beratung in bar oder via Paypal zu zahlen. Dabei anfallende Gebühren sind vom Kunden zu tragen.
(3) Für Test-/Mietpakete, Onlineberatungen, Workshops/Kurse und Coachings gilt Vorkasse. Der Kunde hat die Möglichkeit, die Mietgebühr sowie die Kaution und etwaige
Versandkosten per Überweisung, bar oder per Paypal zu bezahlen. Dabei anfallende Kosten sind vom Kunden zu tragen.

§5 Rücktritt

(1) Der Kunde hat das Recht, die gebuchte Dienstleistung spätestens 24 Stunden vor dem Termin schriftlich oder telefonisch abzusagen. Ihm entstehen dadurch keine Kosten.
(2) Erfolgt danach eine Absage, wird dem Kunden eine Beratungsstunde in Rechnung gestellt oder bereits gezahlte Gebühren einbehalten. Wird der Termin ohne Absage nicht wahrgenommen, wird dem Kunden eine Beratungsstunde (zzgl. eventueller Fahrtkosten) in Rechnung gestellt. Der Kunde ist verpflichtet, innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung den ausgewiesenen Betrag auf das auf der Rechnung angegebene Konto zu überweisen. Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig. Nach Ablauf der Zahlungsfrist kommt der Kunde auch ohne Mahnung in Verzug.
(3) Der Rücktritt ist zu richten an:
Tuchfühlung – Rund um Familie
Helena Heß, Schlossgasse 1
D-67256 Weisenheim am Sand
06353/9599554
kontakt@tuchfuehlung-pfalz.de

§6 Haftungsausschluss

Die Teilnahme an der Beratung liegt in der Verantwortung des Kunden. Für Sach- und Personenschäden, die während und nach der Beratung sowie auf Wegen auftreten, übernimmt der Anbieter keine Haftung. Der Kunde verpflichtet sich, vor der Dienstleistung eventuelle gesundheitliche Einschränkungen oder Besonderheiten bei Eltern oder Kind mitzuteilen. Es handelt sich um keine medizinische Beratung. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, das Erlernte fachgemäß auszuführen. Für (Folge-)Schäden durch unsachgemäße Nutzung der bereitgestellten und kundeneigenen Stoffwindeln, Tragetüchern, Tragehilfen oder Monatshygieneprodukten liegt die Haftung bei den entsprechenden Herstellern. Für den Erfolg beim Einsatz des Erlernten wird keine Garantie übernommen.

§7 Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.